Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/enchantingone

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Thank you for travelling with Generation Doof. Good bye!

Ich habe gerade das Buch "Generation Doof" beendet und mir ist echt flau im Magen. Ich fühle mich, als hätte ich eine Partei-Propaganda-Zeitschrift gelesen und mich danach gefragt: "Was ist da dran? Wie IST der Status Quo? Gehöre ich mit in die Interessengemeinschaft? Was bedeutet das für mich? Was kann ich für mich tun?".
Ich habe mir da mal so meine Gedanken drüber gemacht:
1. Kapitel: Freizeit
1. These:
Wer schlechtes Benehmen hat ist doof
2. These: Die Doofen haben Angst vorm Alter
3. These: Doof kann nicht mit Alkohol umgehen
4.These: Doof ist konsumgeil
2.Kapitel: Bildung
1.These: Bildung ist heute anders als früher
2.These: Es gibt immer weniger Elite
3.These: Doof kann nicht mit Geld umgehen
4.These: Es sind andere daran schuld, dass wir doof sind
5.These: Die Kinder der Doofen quälen die Lehrer
3.Kapitel: Beruf
1.These: Bei der Jobsuche findet Doof in die Realität zurück
2.These: Wer Doof ist kriegt keinen Job
3.These: Doof lügt in Bewerbungsgespräch
4.Kapitel: Unterhaltungsmedien
1.These: Der Fernseher macht uns doof
2.These: Gossip wird wichtiger als Nachrichten
3.These: Jeder kann ein Superstar werden
4.These: Medien als Zufluchtsort
5.These: Zuviel Medienkonsum macht doof
6.These: Killerspiele fördern Doofheit
7.These: Wenn die doofen Kinder erwachsen sind, haben wir ein Problem
5.Kapitel: Beziehung
1.These: Doof will nur Sex
2.These: Wenn Doof doch keinen Sex will, dann nur kuscheln
2.These: Doofe sind die beliebteren Partner
3.These: Liebe ist käuflich
4.These: Liebe wird von Doofen in der Öffentlichkeit peinlich zelebriert
5.These: Mit der Hochzeit beginnt die Katastrophe
6.Kapitel: Erziehung
1.These: Kinderlose sind nicht von der Kinderlosigkeit überzeugt
2.These: Doof schiebt die Erziehung auf andere ab
3.These: Doof ist davon überzeugt, dass die Super Nanny ihre Kinder erzieht
4.These: Kinder sind ein Statussymbol
5.These: Falsche Ernährung macht doof
6.These: Gute Erziehung kann vor Doofheit retten

 

Alles gut und schön...jetzt aber mal zur Praxis.
Das beste Beispiel kommt aus meinem Freundeskreis.
Fast all diese Thesen kann man auf eine Freundin von mir projizieren. Ihre Eltern haben sie stets mit den neuesten technischen Erfindungen überhäuft. Besonders verheerend für ihre Entwicklung was das Internet. Dort hat sie ihre "Freunde" gefunden. In einer Community kann sie sich austauschen. Manchmal trifft man sich auch und das nährt ihre falsche Vorstellung von der Realität. Dem entsprechend unselbstständig ist sie auch. Hausarbeit hat sie bis vor kurzem noch nie machen müssen. Dem entsprechend schlau stellt sie sich an.
Als die Schule zu Ende ging und alle von ihren Plänen redeten, wurde ihr endlich klar, dass sie die Ausbildungsplatz- oder Studienplatzsuche einfach verpennt hat. Stattdessen saß sie am PC und surfte im Internet. Jetzt hatte sie sich wenigstens einen Minijob in einem Getränkemarkt gesucht. Wenn sie 3 Stunden gearbeitet hat, ist sie den Rest des Tages zu nichts mehr in der Lage. Zumindest sagt sie das. In Wirklichkeit möchte sie den Tag lieber im Internet verbringen, als sich mit ihren Freunden zu treffen.
Im Gegensatz aller Spekulationen ist sie sehr talentiert und intelligent. Wenn sie den Arsch hochbekommen hätte und ihre Eltern ihr mal in den selbigen getreten hätten, wäre aus ihr wirklich eine Archäologin oder Restaurateurin geworden.

 

Dasselbe nur anders herum.
Zum Beispiel meine Mitbewohnerin Bianca.
Sie gehört zu der immer noch kleinen Masse, die keinen PC und keinen Fernseher besitzt. Sie ernährt sich sehr gesund. Vollkornbrot, Gemüse, Obst, Wasser, Tee, wenig Fleisch. Es vergeht kein Tag, an dem sie keinen Sport treibt. Darüber hinaus ist sie sehr gesellig. Leider ist das keine Garantie dafür, dass sie auch besonders intelligent ist. Sie versteht Sachverhalte, die auch nur ein bisschen komplex sind, noch nicht mal ansatzweise. Auch wenn sie ein Jahr in Australien war, ist ihr Englisch sehr schlecht. Sie erklärt mir die einfachsten Dinge, die für mich selbstverständlich sind und das nicht nur einmal, sondern ständig. Ich gehe sehr stark davon aus, dass sie da von sich auf andere schließt. Allgemeinbildung kennt sie nur geringfügig. Manchmal bin ich fasziniert, dass man überhaupt Themen findet, über die man sich mit ihr unterhalten kann. Einmal waren wir abends weg und sie konnte einfach nicht nein zum Alkohol sagen, obwohl sie schon sehr betrunken war. Zum Glück geben die Autoren zwischendurch immer wieder zu, dass Doofheit individuell zu betrachten ist. Das sehe ich auch so.

 

Das soll jetzt nicht dazu dienen jemanden den Spaß am Buch zu vermiesen. Ich habe an manchen Stellen auch sehr herzlich gelacht. Man sollte das Buch nur nicht immer so ernst nehmen. Schließlich besteht die Welt nicht nur aus Talkshowgästen.

 

 Na dann, viel Spaß beim lesen!

6.6.08 21:00


...und nichts anderes zählt!

So close, no matter how far
Couldn't be much more from the heart
Forever trusting who we are
and nothing else matters

Never opened myself this way
Life is ours, we live it our way
All these words I don't just say
and nothing else matters

Trust I seek and I find in you
Every day for us something new
Open mind for a different view
and nothing else matters

never cared for what they do
never cared for what they know
but I know

So close, no matter how far
Couldn't be much more from the heart
Forever trusting who we are
and nothing else matters

never cared for what they do
never cared for what they know
but I know

Never opened myself this way
Life is ours, we live it our way
All these words I don't just say

Trust I seek and I find in you
Every day for us, something new
Open mind for a different view
and nothing else matters

never cared for what they say
never cared for games they play
never cared for what they do
never cared for what they know
and I know

So close, no matter how far
Couldn't be much more from the heart
Forever trusting who we are
No, nothing else matters
*sing*

Hach, es was ein Konzert, das unter die Haut ging!!!
Metallica live von Rock am Ring. Schade, dass ich nicht da gewesen bin. Vielleicht hätte ich nichts gesehen bei so vielen Menschen. Der Sound war auch genial.
Einfach großartige Musiker, die vier Amis!
Eigentlich wollte ich gar nicht so lange wach bleiben. Das ganze Wochende habe ich nur meine Reise nach Hamburg vorbereitet und da wollte ich nur noch ins Bett. Nur konnte ich den Fernseher nicht so einfach aus machen.

Ganz einfach: Metallica rockz!!!

8.6.08 10:16


Endlich ein Grund zur Panik!

Waaaahhhhh!!!
Meine Dienstreise nach Hamburg rückt immer näher. Morgen geht's schon los. Eigentlich freu ich mich voll drauf. Es ist EM, das Wetter ist auch nicht mehr ganz so kalt oder auch schlecht, Public Viewing mit vielen coolen Leuten, die Stimmung ist super, also was will ich mehr. Auf der anderen Seite ist da noch ein Problem, aber das ist nur da, weil ich so bin, wie ich bin. Ich mache mich voll Sorgen wegen dem Gewicht meines Koffers . 3 Wochen sind echt eine lange Zeit. Da brauche ich leider ein bisschen mehr Kleidung. Dann ist mein Koffer noch so groß und meiner Meinung nach auch ohne Gepäck schon sehr schwer. Kann auch sein, dass ich mich irre. Dann weiß ich nicht, ob ich genug Geld bei mir habe, weil ich ja auch vorher nicht wissen kann, wieviel Übergewicht mein Koffer hat. Wenn ich was nachzahlen muss, zahlt mir das mein Arbeitgeber zurück, wenn ich das bei der Reisekostenabrechnung mit angebe? Deshalb versuche ich so leicht wie möglich zu packen. Ich denke sogar darüber nach, ob vielleicht alles in meine Reisetasche passt. Oder wasche ich meine Sachen mir meinem Reisewaschmittel und nehme nicht für jeden Tag ein Oberteil mit?? Ach ich weiß es nicht!!! Das hasse ich! Ich muss einfach immer alles planen. Am besten von vorne bis hinten, damit ich keine schlechte Überraschung erlebe. Nur leider kann ich das diesmal nicht. Ich bin erst 2 mal in meinem Leben geflogen und seit meiner letzten Flugreise haben sich die Sicherheitsbestimmungen noch mal geändert.
Hoffentlich kann ich mich noch HEUTE entscheiden und kriege MORGEN alles auf die Reihe.
Waaaaaaaaaaahhhhhhh!!!!!!!!!!

8.6.08 17:51


Ich bin dann mal angekommen

Yeah SCHLAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAND!!!!!!!!
Jippie, Deutschland hat die Polen gestern vom Platz gefegt !
Boah, war das spannend. So viele Torchancen für beide Seiten, aber die Deutschen waren von Anfang an einfach die bessere Mannschaft.

Ach ja: Ich habe es geschafft mich zu entscheiden. Hab
einfach für jeden Tag ein Oberteil eingepackt und zwar in
meinen Koffer.
Jetzt sitze ich hier in Hamburg auf meinem brütend heißem Hotelzimmer. Ja, ich habe es geschafft nach Hamburg zu kommen ohne einen Nervenzusammenbruch zu erleiden. Das war alles viel einfacher als erwartet. Um 2.45 Uhr bin ich aufgestanden, um 3.45 Uhr stand das Taxi vor der Tür - eine Viertelstunde zu früh, die Fahrt war flott, sodass ich die S-Bahn schon um 4.05 Uhr bekommen habe und um 4.50 Uhr am Flughafen war. Dann musste ich nur meinen Buchungscode in dieses Quick-Check-In-Dingsbums eingeben. Das hat mir meine Tickets ausgespuckt und gleich danach konnte ich schon mein Gepäck aufgeben. Den Security-Check habe ich auch hinter mich gebracht. Habe einen Euro für ein Doppelpack Tüten investiert und eine davon einem lieben Mitmenschen abgegeben. Der Flug war ohne Turbulenzen und sehr entspannend. Mit dem Bus ging es dann vom Flughafen zum Bahnhof und von da aus zu Fuß zur BKK Allianz. Nach der Arbeit haben ich und mein Kollege unser blaues Wunder erlebt. Man kann keine Wochenkarten für den Nahverkehr am Automaten kaufen. Das heißt, dass wir morgen mal sehen müssen, wo wir eine Wochenkarte her bekommen. Dem entsprechend schlecht war die Stimmung dann auch. Zu guter letzt sind wir nach dem Einchecken im Hotel zu Rewe gelaufen um Wasser holen. Einen 12er Kasten Wasser schleppen ist echt brutal. Morgen werde ich voll Muskelkater haben.

Jetzt warte ich darauf, dass wir uns zum Abendessen treffen. Müde bin ich ohne Ende. Ich freu mich schon ins Bett zu gehen.

9.6.08 19:36


Ohne Holland?

Das hättet ihr wohl gerne!
Was für ein Spiel!!! Die Itaka voll überfordert und lahm. Und DAS ist also der Weltmeister. Alles klar!
Eigentlich wollte ich ja schlafen, weil ich mir sicher was, dass das Spiel gelaufen ist. Ich habe gehört, dass sich wirklich nicht mehr viel getan hat und bin dehalb immer noch wach.
Aber jetzt haben sich ja alle wieder beruhigt und ich kann das mir dem schlafen noch mal versuchen. Gute Nacht!
9.6.08 22:27


Russia 1 Point...Goal!

Da haben sich die russischen Fans, die wir heute am Hauptbahnhof gesehen haben, gar nicht gefreut. 4:1 für Spanien. Die waren aber auch super flink und taktisch überragend! So gefällt mir das!

Ich und mein Kollege haben jetzt endlich eine Fahrkarte. Am Hauptbahnhof haben wir eine machen lassen. 60,80€ hat uns der Spaß bis zum 27.6. gekostet. Dann mussten wir noch ein Foto für einen Mitgliederausweis haben. Zum Glück hatte ich noch eins von mir in meinem Geldbeutel. Auf jeden Fall können wir jetzt losdüsen.

Nun sitzt ich hier und schaue Griechenlang gegen Schweden. Irgendwie macht mich die Partie nicht an. Werd noch meine übliche Gymnastik gegen den Dienstreisenspeck machen und dann ins Bett gehen - in der Hoffnung, dass ich bei dem Fluglärm schlafen kann.

10.6.08 21:27


Wenn du einen Bus(c)h siehst, verbrenn' ihn!

Na Frau Mekerl...

Wie ist es mit einem Mann zu speisen, der die größte Macht, aber die wenigste Ahnung hat?

11.6.08 21:50


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung