Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/enchantingone

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Tach alle zusammen!
Ich bin die Tine aus München. Ursprünglich bin ich aus dem Braunschweiger Raum und wegen meiner Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten nach dem Abitur nach München gekommen.
Hier wird es alles mögliche zu lesen geben. Alles, was mich gerade bewegt. Mal lustig, nachdenklich oder auch wütend.
Seid gespannt...ich bin es auch!

Alter: 30
aus: 80999 München
 
Schule: BKK Akademie in Rotenburg an der Fulda

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
wollte ich Astronautin werden.

Wenn ich mal groß bin...:
geh ich in die Politik.

In der Woche...:
geh ich brav zur Arbeit und lerne dazu damit ich eines Tages eine anständige Sozialversicherungsfachangestellte bin.

Ich wünsche mir...:
meine Ausbildung zu schaffen, in eine eigene Wohnung zu ziehen, mich in meinem Job weiterbilden zu können, einen vernünftigen Partner kennen zu lernen und ein bisschen Geld scheffeln wäre auch nicht schlecht.

Ich glaube...:
,dass, wenn jeder am Tag nur EINE gute Tat vollbringen würde, die Welt eine bessere wäre.

Man erkennt mich an...:
meinen Sommersprossen im Gesicht und meinem preußischen Mundwerk.

Ich grüße...:
alle, die mich mal können!



Werbung



Blog

Mal wieder im Lande!

Ich habe es mal wieder geschafft!
2 Wochen Dienstreise liegen hinter mir. Diesmal war ich in Köln. Mann, bin ich froh, wenn endlich Mitte September ist. Dann habe ich endlich mal 6 Wochen Zeit für mich und muss nicht reisen.
Unter Köln hatte ich mit ehrlich gesagt etwas anderes vorgestellt. Die Leute sind schon echt hilfsbereit, aber mit der Mentalität komme ich nicht zurecht. Wenn ich mir nach der Ausbildung aussuchen kann, wo ich hingehe, dann definitiv NICHT nach Köln. Im Oktober bin ich schon wieder da. Allein beim Gedanken daran könnte ich schreiend im Kreis laufen! Mit meiner Ausbildungsleiterin Frau Timm habe ich mich dem entsprechend gut verstanden. Den einen Tag hätte ich sie am liebsten umgebracht. Kopfrechnen gehört nicht gerade zu meinen Talenten und so eine beknackte Rechemaschine habe ich auch noch nie bedient. Natürlich habe ich die Rechnung falsch in die Rechenmaschine eingegeben und als ich im Kopf rechnen musste habe ich mich geweigert und darauf bestanden den Taschenrechner benutzen zu dürfen. Frau Timm hat auf das Kopfrechnen bestanden. Hab ich dann auch zähneknirschend gemacht, aber mich unter Druck zu setzen geht gar nicht!!!
Diese blöde Pute!!!
Unsere Bewertung soll im Laufe der nächsten Woche per Mail kommen. Kann ich ehrlich gesagt auch drauf verzichten!

25.7.08 22:09


Of all the things I've lost...

…I miss my nervs the most!
Könnte mich bitte jemand auf einen anderen Planeten beamen? Danke!
Bin grad nervlich so richtig im Eimer. Es kam und kommt auch gerade alles auf einmal. Die erste Lernerfolgskontrolle habe ich mit einer 3- für meine Begriffe komplett verhauen. Auf das Ergebnis der zweiten warte ich noch und ich erwarte einen weiteren Super-GAU. Meine erste Klausur habe ich mit einer 4 perfekt gemacht und dem entsprechend locker bin ich auch bezüglich der Klausuren, die noch kommen werden. Mal sehen, ob wenigstens die dritte Lernerfolgskontrolle etwas erfreulicher ausfällt.
In den letzten Monaten bin ich von einer Hölle in die nächste gegangen - zumindest für meine Nerven.
Das ganze fing im Januar an, als ich in die Abteilung Versicherungsverhältnisse gekommen bin. Zu Anfang war ich in der Gruppe I. Das Problem in der Abteilung ist generell, dass es sehr viele Rückstände gibt. Viel habe ich nicht gelernt, eher Rückstände bearbeitet, aber ich habe wenigstens ein bisschen was an Wissen mitgenommen. Meine Misere begann, als ich nach 8 Wochen  in die Gruppe II wechselte. Dort habe ich fast nur Ablage, Postrückläufer und Rentenversicherungsnummern bearbeitet. Wenn ich mal was gefragt habe, hab ich gleich einen Anraunzer bekommen. Na gut, zu Anfang habe ich gelernt, wie man Familienversicherungen prüft, aber leider hat man mir das falsch gezeigt. Irgendwann hat es mir gereicht und ich habe mich bei meinem Ausbildungsleiter beschwert. Das hat für kurze Zeit auch was gebracht. Man hat mir ein bisschen was zum Thema Studenten  gezeigt. Gleich im Anschluss bin ich für zweieinhalb Wochen an die Akademie gefahren um dort für meine erste Klausur zu lernen, sie zu schreiben und zu verhauen – wie gesagt. Danach hatte ich 2 Tage Urlaub und nur eine Woche später war ich dann für 3 Wochen in Hamburg. Dort habe ich sehr viel gelernt und sogar noch Theorie nachholen müssen. Krankengeld war ein Thema, das ich noch nie so wirklich verstanden habe. Jetzt geht es, aber ich hatte mein Tun.
In der Abteilung, in der ich jetzt bin, bringe ich meiner Meinung nach keine ausreichende Leistung. Ständig mache ich was falsch.
Daher mein Urlaub verplant werden muss, habe ich mir ein langes Wochenende gegönnt. Meine  Mutter hat mich besucht und ich wollte sie von vorne bis hinten verwöhnen, weil sie erst einen neuen Job angetreten hat und zur Zeit in einer Pension wohnt. Das bezahlt ihr für das erste viertel Jahr der Arbeitgeber. Meine Mutter ist also bereits in Neumarkt in der Oberpfalz und mein Vater noch in Helmstedt. Vor 18.00 Uhr kommt meine Mutter nie aus dem Betrieb, weil so viel zu tun ist. Nebenbei hat sie noch eine Wohnung gesucht und ist fündig geworden. Zum 1.8. können meine Eltern dort einziehen. Mein Vater hat die Aufgabe in Helmstedt alles in Kisten zu verstauen und den Umzug in die Wege zu leiten. Seine Stelle ist zum 31.7. gekündigt und er befindet sich gerade in seinem Resturlaub. Er hat also genug Zeit. Aber trotzdem kommt er nicht klar. Täglich jammert er meiner Mutter am Telefon was vor, dass er nicht weiß, was er zu essen kaufen soll, wie er das mit dem Umzug schaffen soll und so weiter. Das belastet meine Mutter natürlich und ich möchte, dass es ihr gut geht, kann aber nichts gegen die Macken meines Vaters tun. Wie gesagt, ich wollte sie verwöhnen. Sie hat noch nie in ihrem Leben Maultaschen gegessen und ich wollte ihr am Freitagabend welche kochen. Leider hatte ihr Zug Verspätung und wir haben das auf Sonntag verschoben. Während sie bei mir war, habe ich gemerkt, dass ich immer nervöser und hektischer geworden bin.  Am Sonntag hat es dann geknallt! Ich und meine Mutter haben uns ordentlich gestritten. Da war es völlig aus und ich habe einen Nervenzusammenbruch erlitten.
So langsam komme ich wieder klar. Zur Nervenberuhigung habe ich mir Johanniskrautdragees zugelegt und nehme täglich eine vor dem Schlafengehen in der Hoffnung, dass ich schlafen kann. Ein bisschen hilft es ja.
Am Montag bin ich schon wieder für 2 Wochen weg – in Köln. Natürlich bin ich etwas unruhig wegen dem Packen, aber auf der einen Seite bin ich routinierter und auf der anderen wegen meiner Nerven ein wenig apathisch. Wenn es mir nach meine Dienstreise noch nicht besser geht, werde ich meinen Hausarzt drauf ansprechen. Er bietet auch Psychotherapie an.

Wär schön, wenn es mir bald wieder besser geht.

11.7.08 13:13


6.7.08 19:51


*freu**freu**freu**freu**freu**freu*

Ich habe seit gestern Urlaub und meine Mutter kommt mich dieses Wochenende besuchen. Meine Güte freu ich mich drauf. Das heißt, dass es dieses Wochenende keine Einträge geben wird. Jetzt werde ich erst mal meine Bodylotionsammlung verstecken. 50 Bodylotions soll meine Mutter hier lieber nicht entdecken.

Na dann, schönes Wochenende an alle!

4.7.08 10:47


Ding Dong Frisörsalon

Komme gerade vom Frisör.
Man war das voll! Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Ich dachte, ich gehe extra unter der Woche am Vormittag hin und dann das. Eine Stunde habe ich gewartet bis ich dran war. Die Angestellten waren selbst erstaunt, dass heute so viel los war. Gehen wollte ich auch nicht, weil meine Haare echt überfällig waren.
Jetzt habe ich eine neue Frisur und bin sehr glücklich.

3.7.08 12:05


Ich HASSE den Sommer!

Sunshine-good times.
Welche Kackbratze hat diesen Satz eigentlich erfunden?!
Sonne macht nicht albern, sondern aggro! Alle laufen sie durch die Gegend ohne Rücksicht auf andere zu nehmen. Manche stöckeln vor einen her und halten den ganzen Verkehr auf. Kleiner Tipp: passende Schuhe kaufen. Andere widerum fahren die Ellenbogen aus und rasen los ohne Sinn und Verstand. Misten sich gegenseitig wegen Nichtigkeiten an und prügeln sich fast. Vollens bekloppt!
Wo wir gerade beim Thema Rücksicht sind. Manche Leute könnten mit angemessener gewaschender Kleidung, einen Stoß Deo pro Achsel und einer täglichen Dusche meinem Geruchssinn ein bisschen mehr Rückicht entgegen bringen!!! Die stinken zum Himmel!! Ich erwarte gar nicht, dass man im Sommer nicht schwitzt, doch man kann was gegen den Gestank tun. Wenn die Leute stinken, dann nicht einfach nur nach Scheiß-nein, inklusive eines zarten Odors von Urin! So was ist mir gestern gleicht zweimal passiert. Gleich in der Früh im Bus. Da hat sich einer neben mich gesetzt, der es mit der Körperpflege bestimmt im Prinzip drauf hat. Leider wissen die meisten nicht, dass es bei extremer Hitze sein kann, dass sich Deos und Parfüms mit hohem Alkoholanteil zersetzen. So auch bei meinem Sitznachbarn. Er war gewaschen und hatte gewaschene Kleidung an, aber sein Parfüm hatte sich leider schon in den Morgenstunden verabschiedet und in die Richtung "frühes Besäufnis" umgeschlagen. Mein Kreislauf war an diesem Morgen leider schon im Eimer und ich musste mich zusammenreißen, mich nicht zu übergeben. Nach der Arbeit bin ich mit meinen Kollegen zur Tollwood in den Olympiapark gefahren. In der Tram hat sich einer eben mir gesetzt, der wie bereits angesprochen, auch noch nach Urin gestunken hat. Der sah schon aus wie ein kaputter Psycho. Als ich und meine Kollegin uns weggesetzt haben, hat der mich angesehen, als wenn er mich gleich umbringen würde.
Dann sind neben den Stinkern auch noch die Baggerer. Ich bin mir bewusst, dass ich nicht gerade scheiße aussehe. In letzter Zeit sprechen mich viele Männer an und ich sollte mich freuen. Leider sind die alle jenseits meiner Altersklasse und sehen absolut kacke aus. Ich brauche sogar schon Wegscheuchspüche:
Er: "Wie geht es dir?" Ich: "Ich glaube mir wird gerade übel." oder "Bis eben war es noch ganz gut."
"Nein, von mir bekommen Sie keine 50 Cent für die nächste Parkuhr."
"Entschuldigung, Sie stören meine Aura."
"Sehen Sie sich erst mal selbst an bevor Sie mich ansehen."
"Können Sie sich woanders hinstellen und da scheiße aussehen?"
Ist vielleicht nicht immer nett, aber hilft. Leider muss ich solche Sprüche in letzter Zeit meiner Meinung nach viel zu oft benutzen.

Hoffendlich kommt bald eine Kaltfront, damit alle wieder klar kommen!

2.7.08 19:32


Ich bin stolz auf...

Sooo…endlich mal Zeit zum Schreiben! Naja, ist nicht ganz legal, weil ich bei der Arbeit bin. Ist grad nicht so viel zu tun und meine Kollegen können mir nicht unbedingt was zeigen. Ich könnte zugucken, aber das ist mir zu langweilig.

Leute, ich bin stolz! Stolz auf unsere Nationalelf! Die Spanier haben verdient gewonnen, aber die Deutschen waren großartig. Ein spannendes Spiel!

Das war die Party meines Lebens!! Ich war am Sonntag im Englischen Garten. Eigentlich wollte ich nur etwas entspannen, hatte aber mein Deutschland T-Shirt und meine Flagge dabei falls ich mich doch für Public Viewing entscheide. Hatte völlig vergessen, dass die Münchner friedliche und gesellige Menschen sind. War wohl doch zu lange im Norden. Dort im Biergarten habe ich bis jetzt immer nette und interessante Leute kennen gelernt.

Erst habe ich mich auch ein bisschen in der Sonne entspannt und einer Sportgruppe bei der sportlichen Betätigung zugesehen. Dann bin ich in den Biergarten gegangen um ein kaltes Maß zu zischen. Dort habe ich mal wieder interessante Menschen aufgegabelt. Mark aus Schottland, mit dem ich den ganzen Abend verbracht habe, eine lustige Truppe Münchner Jugendlicher, die mir Deutschlandflaggen auf die Wangen gemalt haben, und einen Trupp Amerikaner. Einer von ihnen ist ursprünglich aus München. Er ist wegen seiner großen Liebe in die Staaten gegangen. Seine Verlobte war mit dabei und Samstag heiraten die beiden. Sie sind in den Englischen Garten gekommen um auf recht unkonventionelle Weise ihren Junggesellenabschied zu feiern. Wie schön…und ich durfte dabei sein!!

Die Stimmung war großartig. Alle, bis auf einer, waren friedlich. Der Unruhestifter wurde von einem sehr gut gelaunten Security Gard wegbefördert. Vor dem Spiel hatte sich Letzterer zu den spanischen Fans zum Pokern dazugesellt und hat einer jungen Dame beim bescheißen der Kerle geholfen. Als das Spiel noch nicht vorbei war, haben Anhänger beider Nationen ausgelassen den Vizemeister gefeiert und nach dem Spiel haben die Deutschen voller Respekt geklatscht und die Spanier voller Respekt den enttäuschten Deutschen gegenüber nur vorsichtig ihre Fahnen geschwungen. Ich war nicht enttäuscht und von mir aus hätten die Spanier ruhig abfeiern können. Schließlich haben es die Spanier verdient. Sie waren die eindeutig bessere Mannschaft. Wir werden auch mal dran sein. Vielleicht werden wir in 2 Jahren Weltmeister.

Ich bin, wie bereits erwähnt, stolz auch unsere Kicker! So, wie sie jedes mal das Land vereinen, ist der Hammer! Fanmeilen vereinen Millionen von Menschen, die gemeinsam zittern, jubeln und weinen. Das schweißt zusammen und neuen Freundschaften entstehen. Plötzlich gibt es keine Unterschiede mehr. Alle sind gleich. Wir verschmelzen alle zum 12. Mann, egal für welche Nation unser Herz schlägt. Das ist wunderbar, Leute!

Ich sage GRACIAS!!!!!   

Wir stehen auf, das ist mehr als Freundschaft
und wir schreien es raus das ist schwarz rot gold
Wir stehn auf, so sehen Sieger aus
und wir singen voller Stolz das ist schwarz rot gold

3, 2, 1 - das Spiel beginnt
Unser Team wird das Spiel gewinnen
Unser Meister der Herzen macht uns stolz,
Das ganze Land erstrahlt wieder in schwarz rot gold
Das hier ist Zusammenhalt in seiner reinsten Form
Das Sommerrchen setzt sich weiter fort
Deutschland ist im Fußball-Fieber
Zurecht unser Team besteht aus super Spielern
Es gibt kein Grund zurück zu schauen
Diesmal klappt es, das ganze Land drückt fest die Daumen
Wir stehen hinter euch, ja so sieht das aus
Schritt für Schritt, Spielr Spiel holen wir den Sieg nach Hause
Egal ob schwarz ob weiß, ob arm ob reich
Und glaub mir wie Fußball unseren Staat vereint
Diesen Sommer ist das Gck mit uns
Wir holen den Titel der EM zuck zu uns

Wir stehen auf, das ist mehr als Freundschaft
und wir schreien es raus das ist schwarz rot gold
Wir stehn auf, so sehen Sieger aus
und wir singen voller Stolz das ist schwarz rot gold

Hey die ganze Nation hält wieder mal den Atem an
Denn wir sind wieder mit ner Traumelf an den Start gegangen
Egal ob weißer Audi oder schwarzer Golf
Das ganze Land trägt schwarz rot gold
Mit ner Fahne am Auto
Oder Farbe auf..
Quer durchs Gesicht das is eure gottverdammte Pflicht
Alle stehen vereint
Beim Public Viewing in der Menge
Ja schon beim Aufwärmtraining gibts Gesänge
Sozialstaat Nr.1 mehr als durchschnittlich
Bald sitzen auch im Kino wieder du und ich
Das hammer Mädchen und der ?
Denn ich bin mir sicher das Sommermärchen hat ne Fortsetzung
Wer mir nicht glaubt und denkt ich wär ein Schwätzer
Stürmt das ZDF und fragt Günther Netzer
Denn sowas weiß er
2008 wird Deutschland wieder mal Europameister

Wir stehen auf, das ist mehr als Freundschaft
und wir schreien es raus das ist schwarz rot gold
Wir stehn auf, so sehen Sieger aus
und wir singen voller Stolz das ist schwarz rot gold

Wir stehen auf, das ist mehr als Freundschaft
und wir schreien es raus das ist schwarz rot gold
Wir stehn auf, so sehen Sieger aus
und wir singen voller Stolz das ist schwarz rot gold

Wir stehen auf, das ist mehr als Freundschaft
und wir schreien es raus das ist schwarz rot gold
Wir stehn auf, so sehen Sieger aus
und wir singen voller Stolz das ist schwarz rot gold
(Urbanize feat. Honke - Schwarz Rot Gold)

*sing*

1.7.08 10:02


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung